Skeleton Sea Exhibition @ Globetrotter Munich

Am 27. Juli eröffnen wir in der Münchener Globetrotter Filiale eine Dauerausstellung mit vier Skulpturen. Diese verbleiben für ein ganzes Jahr im Globetrotter Haus und sorgen so für eine dauerhafte Präsenz der Botschaft „KEEP THE OCEANS CLEAN“. Gezeigt wird die 250 x 200 cm große Skulptur „Miss Flip Flop“ – eine Fischskulptur die aus angespülten Flip Flops besteht und so das Problem der zunehmenden Verschmutzung unserer Ozeane symbolisiert. Das zweite Kunstwerk der Ausstellung trägt den Namen „Last Tuna II“. steht für die dramatischen Folgen der Überfischung und Meeresverschmutzung die das Aussterben vieler Meereslebewesen verursachen. Mit der „Abyss“ – der dritten Fisch-Skulptur der Ausstellung – zeigen die Künstler ihre Vision eines Meeresbewohners der Zukunft. Das imposante, 250 cm x 100 cm große Werk wurde aus verschiedenem Treibgut und Standabfällen gefertigt und ernährt sich ausschließlich von Müll – da es im Ozean keine Nahrung mehr findet. Plastikmüll auch für Seevögel eine lebensbedrohliche Gefahr darstellt veranschaulicht der „Albatross Exhibitionist“ – die vierte Skulptur der Ausstellung. Sein Magen ist voll von Abfällen, die der Vogel mit Nahrung verwechselte und so langsam und qualvoll starb. Zum “Albatross Exhibitionist” hat Skeleton Sea auch einen sehenswerten Film gedreht.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten Mo. – Sa. von 10:00 – 20:00 Uhr kostenlos besucht werden. Adresse: Globetrotter München, Isartorplatz 8-10, 80331 München.190712_skeleton_globetrotter_thumb